Unser 3ter Monat

Dies war die mit Abstand anstrengendste Zeit bis zu diesem Zeitpunkt. Nach acht Wochen mit Schlafmangel lagen die Emotionen blank. Zudem passierte es, dass Charlie Brown nicht mehr draußen im Tragetuch schlafen wollte. Sobald man das Haus verließ, begann er bitterlich zu weinen, und selbst schlafend raus gehen war kritisch. Er wachte oft auf und man konnte nicht mehr richtig spazieren gehen. Er hatte wohl schlafen nun komplett mit unserem Wohnzimmer verknüpft. Weiterlesen

Unser 1ter Monat

Mein Sohn Charlie Brown ist mit Abstand das Wunderbarste, das mir jemals passiert ist. Ich sehe ihn an und könnte in 90% der Zeit vor Glück weinen. Nicht nur wenn er lacht, auch wenn er die Unterlippe herunterzieht zu einem empörten Wuähh (zum Beispiel weil ich ihm die falsche Brust angeboten habe). Das ist zu süß! Weiterlesen